Titel

Tourblog


15.11.2013 - Frankfurt-Unterliederbach, Musikkeller

Ein Freitagsgig in einem der schwindenden Frankfurter Live-Musik-Clubs – die Vorfreude war groß, als wir  mit unserem Equipment und 5 Fahrzeugen gen Unterliederbach fuhren. Umso größer war das Erstaunen, als wir bei der Ankunft feststellten, dass zwar der Musikkeller noch da war, die Straße davor aber nicht mehr. Die war ca. 50 cm tief abgetragen worden, es bewegten sich 3 Baggerfahrzeuge darauf und es gab keine Möglichkeit, die Einfahrt zur Lade-Tür anzufahren. Eine kurze Intervention von Helmut, dem Betreiber des Musikkellers, sorgte allerdings dafür, dass ein Bagger extra für uns mit Kies eine Art Rampe aufschob. Mit viel Zähneklappern bewegten wir die Autos von der Fahrbahn zum Kiesbett und dann in die Auffahrt. Uff – solche Stunts sind normalerweise nicht im Preis mit inbegriffen…

Das Aufbauen und der Soundcheck gestalteten sich dagegen recht ruhig und problemlos. Unserem Mischer Boris gelang es mit viel Tüftelarbeit, einen schönen Sound zu zaubern, und so konnten wir pünktlich gegen 21:30 Uhr mit der Show beginnen. Gut, dass Matthias so viele Fans in Frankfurt hat, die auch die verschwundene Straße, die völlig irre Umleitung und die fehlenden Parkmöglichkeiten nicht vom Kommen abgehalten hat. So war die Stimmung gleich super und wir rockten, als ob es ums Überleben ginge.

Thomas

Mitten im Song „Hearts On Fire“ bemerkte unser Drummer Thomas plötzlich ungewohnte Beweglichkeit im Bereich der Vorderzähne und hatte unvermittelt seine Schneidezähne (3 verblockte Kronen) auf der Zunge. Völlig erschrocken, aber tapfer behielt er die Krone im Mund und spielte das Stück zu Ende – jetzt nur nicht schlucken! Den Rest des Abends konnte er dann locker auf eine Halloween-Maske verzichten...

Trotz aller Widrigkeiten verlief der Gig sehr schön, das Publikum war begeistert und wir spielten alle Zugaben, die wir vorbereitet hatten. Der Abbau gestaltete sich reibungslos und als wir alles in den Autos hatten, wagten wir uns über die Kiesrampe auf die Fahrbahn. Leider führte uns die Umleitung erst mal im Kreis, sodass wir anschließend wieder vor dem Musikkeller standen, aber nach einigen Versuchen haben wir es dann doch noch nach Hause geschafft.

Das war der letzte Bryan-Gig in diesem Jahr, wir wünschen euch und uns schöne, friedvolle Weihnachten und ein rockiges neues Jahr! Am 10.01.2014 geht’s dann im Café Hahn in Koblenz wieder los.
Wir sehen uns – versprochen.


© 2013 Bryan 69, alle Rechte vorbehalten • Impressum + Disclaimer