Titel

Tourblog


15.03.2014 - Battenberg, Burgberghalle

Vorsicht, dies wird ein sehr persönlicher Blog…

Der Samstag türmte sich für mich (Thomas, das Trommeltier) und meine Frau Simone wie ein Berg auf: Neben der schönen Perspektive auf einen Auftritt mit den Bryans in der ausverkauften Burgberghalle in Battenberg war vorher noch die Beisetzung und die Trauerfeier unseres guten Freundes Ralf Vogel, der viel zu früh am 01.02.2014 von uns gegangen ist. Wer mehr über Ralf wissen will, möge bitte hier schauen.

Ralf wollte keine Trauerfeier, er wollte eine Party, wo gelacht und Musik gemacht wird. Seine Frau Vanessa hat das auch so durchgezogen, es kamen Freunde und Musiker aus dem Allgäu, München, sogar aus der Schweiz und aus Schweden.
Bei der Planung – mittags Beisetzung im Friedwald, anschließend zum 45 min entfernten Wohnort und Party feiern – fiel ich für den Transport und Aufbau des Equipments für den abendlichen Auftritt der Bryans völlig aus. So war es gut, dass wir gemeinsam mit unseren Freunden von Purple Rising spielten. Stefan war so freundlich, mich sein Schlagzeug mitbenutzen zu lassen und den Soundcheck mitzumachen.

Die Beisetzung in einem Friedwald war natürlich eine sehr traurige Angelegenheit, die uns ganz schön mitgenommen hat. Allerdings war es auch sehr schön und stimmungsvoll – zu einem herkömmlichen Friedhof sicher eine gute Alternative. Da Ralf viele Freunde und Verwandte hat, stapften dann allerdings ca. 100 Leute durch den Wald…
Die anschließende Feier war schön und traurig zugleich, es wurde gelacht und geweint und Musik gemacht. Mein Cajon leistete mir dabei – nachdem es beim Ausladen abgestürzt und mir mit der Kante auf den (mittlerweile schlumpfblauen) großen Zeh gefallen war – mal wieder sehr gute Dienste. Leider mussten wir dann pünktlich um 18:00 Uhr in Richtung Battenberg aufbrechen. Laut Navi hätten wir gegen 19:15 Uhr in Battenberg eintreffen müssen.

Leider wusste das Navi nichts von den vielen Umleitungen und Baustellen, die sich unserer Fahrt im Hintertaunus in den Weg stellten, so dass wir erst gegen 19:40 Uhr eintrafen. Netterweise hatte Andreas einen Parkplatz freigehalten. Unterwegs fragten wir Leute nach der Halle, die ca. 2 km davon wegparkten – das wäre echt eng geworden.

Welch ein Kontrastprogramm! Eben noch auf einer Trauer„party“, dann wie ein Irrer durch den Hintertaunus bis nach Battenberg gefahren und schließlich: ausverkaufte Halle, alles steht schon auf der Bühne, und um 20:00 Uhr ist Showtime! Schnell meine 3 Brocken hingestellt – Stefan hat bereits alles vorbereitet, nochmals vielen, vielen Dank für diese Unterstützung!

Weinheim
Umziehen, auf die Bühne – Rock´n Roll! Und dann war es wieder soweit: im Verlauf der ersten drei Songs entwickelte sich die Stimmung des Publikums von freundlicher Aufmerksamkeit über verhaltene Euphorie bis zur völligen Begeisterung. Matthias ließ wieder nicht locker, bis alle mitklatschten und dabei waren. Wir gaben alles, um ihn zu unterstützen. Es war ein wirklich toller Auftritt, das Publikum in Battenberg war wirklich der Hammer! In der ersten Reihe erblickten wir unsere langjährigen Freunde und Fans Elke und Franz, die mit leuchtenden Augen wohlwollend unsere Arbeit würdigten. Leider war kein Mädel mutig genug, mit Matthias „When You´re Gone“ zu singen, da heißt es aber Üben bis zum nächsten Mal!

Nach unseren drei Zugaben verließen wir geschwitzt, aber glücklich die Bühne, die dann von Purple Rising geentert wurde. Ich kam in den Genuss des leckeren Abendessens – überhaupt war das Catering und die Künstlerbetreuung vom CulturClub sensationell und absolut beispielhaft!

Eigentlich wollten Simone und ich das Konzert der Kollegen noch zu Ende schauen, leider gingen uns nach einer Stunde so dermaßen die Lichter aus, dass wir heimfuhren, solange wir noch konnten. Was für ein Tag…


© 2013 Bryan 69, alle Rechte vorbehalten • Impressum + Disclaimer