Titel

Tourblog


18.07.2014 - Neu-Isenburg, Open-Doors-Festival, Hugenottenhalle

Das Open-Doors-Festival in Neu-Isenburg ist eines der größten Stadt- und Musikfeste im Umkreis. Wir durften in der Hugenottenhalle spielen, zusammen mit Sinew und Kiss Forever. Bei so einer Gelegenheit bietet sich an, unseren Filmfachmann Andreas Tofahm zu aktivieren und ein neues Promo-Filmchen zu erstellen. Außerdem war es die Gelegenheit, mit Kerstin Pfau eine renommierte Sängerin ins Boot zu holen, die bei zwei Titeln Matthias unterstützten sollte.

Nach der üblichen Möbelpackernummer trafen wir uns zum Aufbauen und Soundchecken gegen 15:00 Uhr an der Halle. Es war heisssss…

Irgendwie war der Zeitplan nicht bis zu den Kollegen von Kiss Forever durchgedrungen, die nicht mal fertig mit Aufbauen waren, geschweige denn schon den Sound gecheckt haben. Egal, wir sind ja flexibel, und so bauten Andreas und Thomas ihre Sachen schon mal auf den bereitstehenden Risern auf. Thomas war hocherfreut, dass er an diesem Tag erstmals sein neues Yamaha-Schlagzeug spielen konnte. Leider musste er beim Aufbauen feststellen, dass er wichtige Teile (die Füße der Standtoms) zu Hause vergessen hatte. Die Hitze…. gut, dass Simone mit dem Bus nachkam und die Füße mitbringen konnte.

Tatsächlich waren die Helden von Kiss Forever auch irgendwann mal fertig und wir konnten Soundcheck machen. Carsten fungierte netterweise als Standtomhalter, und so lief alles glatt, auch der Monitorsound war irgendwann passabel.

Zwischendurch begrüßten wir Andreas Tofahm und seine Crew, die bereits seit Stunden 8 Kameras um die Bühne verteilt hatten und entsprechend geschafft waren. Diese Plackerei wurde direkt durch ein leckeres Essen beim Italiener um die Ecke belohnt, wo sich Band und Crew stärkten.

Gegen 19:00 Uhr traf Simone ein, so konnte der Schlagzeugaufbau vervollständigt werden. Etwas später kam Kerstin Pfau, was nach einer herzlichen Begrüßung gleich zu einer Probesession in der Garderobe führte. Matthias und Kerstin waren sich gleich sympathisch und so stieg die freudige Erwartung auf gemeinsames Musizieren…

Nachdem Sinew fertig waren, enterten wir die Bühne und gaben unser Bestes. War es die Hitze, der frühe Zeitpunkt, die Depro-Musik der Band vorher – es hatten sich noch nicht allzu viele Zuschauer in die Halle verirrt. Trotzdem ließ Matthias wieder mal nicht locker und wir schafften es, die Stimmung im Saal hochzuhalten. Nach und nach füllte sich die Halle aber doch, so dass etliche Menschen das Duett zwischen Kerstin und Matthias hören konnten. Es war geil! Beide warfen sich die Bälle zu und es war eine Freude, ihnen zuzuhören und zuzusehen.

Nach den üblichen 3 Zugaben verließen wir die Bühne, um Platz für Kiss Forever zu machen, der Abbau gestaltete sich entsprechend hektisch. Leider war Thomas’ Auto mittlerweile zugeparkt worden, so dass erst auf die Suche nach dem Fahrer gegangen werden musste, bevor das neue Yamaha (ultrafetter Sound!!) seinen Platz im Auto fand

Noch ein Belohnungsbier, ein kurzer Rundgang in einer unglaublich vollen und heißen Neu-Isenburger Innenstadt, dann ging’s ab nach Hause – völlig geschafft.

Nächster Halt: Bad Homburger Sommer, Rathausplatz.


© 2013 Bryan 69, alle Rechte vorbehalten • Impressum + Disclaimer