Titel

Tourblog


21.03.2015 - Treffpunkt Neu-Isenburg

Samstag 15:00 Uhr in Frankfurt/Proberaum: Ganz Bryan 69 trifft sich zum Einladen von Backline und – ausnahmsweise – PA, denn heute geht’s in den wunderbaren Treffer nach Neu-Isenburg. Den Treffer besuchen wir immer wieder gerne wegen seiner Schnitzel und den sonstigen kulinarischen Köstlichkeiten. Natürlich auch, um dort richtig abzurocken und den Besuchern mit der Musik von Herrn Adams schön einzuheizen…. Aber die Schnitzel sind schon der HAMMER. Wenn es jetzt noch, wie es in den meisten Live-Clubs üblich ist, eine stationäre PA geben würde, wäre der Treffer ganz nahe am Musikerparadies.

Ganz Bryan 69?! Nein. Ein kleines versprengtes Grüppchen irrte noch durch Frankfurt, als der Rest bereits zwei Busse und einen PKW vollgeladen hatte. Man verabredete sich telefonisch direkt am Treffer, und so standen wir dann mit insgesamt 5 Fahrzeugen statt der geplanten 3 im Hof vom Club und dankten unserem Schicksal, dass die Biergartensaison noch nicht eröffnet war, sonst hätten wir alle draußen parken müssen.

Soweit, so gut, alles von draußen musste nach drinnen, wurde aufgebaut und verkabelt und nach einigen kniffligen Modifikationen und Feinabstimmungen stellte sich heraus, dass wirklich nichts unseren Boris, den Mann am Mischpult, aus der Ruhe bringen konnte. So konnten wir den Soundcheck ohne größere Ausfälle hinter uns bringen und mussten feststellen, dass wir selten einen so transparenten Sound auf der Bühne hatten. Sogar ein neues Stück hätten wir beinahe gespielt, aber dann doch nicht. Vielleicht beim nächsten Mal?!

Jetzt aber zum Wichtigsten: Essen. Und was waren sie wieder gut, die Schnitzel!!! Sensationell. Schade, dass der Bauch irgendwann voll ist. Und blöd, dass man jetzt noch rocken muss, wo man doch eigentlich lieber auf die Couch zum Verdauen… NEIN: ROCK´N ROLL ist angesagt. Der Zuschauerraum füllte sich schnell und wir fingen pünktlich um 20:15 Uhr an, denn um 23:00 Uhr ist im Treffer Schluss mit Lärm, und sei er auch noch so schön.

Das Konzert lief schön rund, das Publikum nahm die Animationen von Matthias wohlwollend zur Kenntnis, wir hatten Spaß und bedauerten ein bisschen, dass wir die Bühne nach den üblichen 3 Zugaben wieder verlassen mussten. Selbst, wenn man die Songs oft spielt: Die Musik von Bryan Adams zaubert einem immer ein kleines Lächeln ins Gesicht. Und Boris war völlig aus dem Häuschen, wie er sagte, hatte er noch nie eine solch fette Bass-Drum abgenommen... doch nicht sooo schlecht, das neue Schlagzeug von Thomas.

Anschließend war wieder der Blaumann angesagt, nach Behebung einigen Handicaps verließen wir den Treffer mit 5 Fahrzeugen und ganz Bryan traf sich am Proberaum, um wieder alles an seinen Platz zu räumen. Ganz Bryan 69?! Nein. Ein kleines versprengtes Grüppchen irrte noch durch Frankfurt, als der Rest bereits einen Bus ausgeladen hatte. Fast lagen die Nerven schon blank, als sie dann doch eintrafen, das Ausladen ging dann ganz schnell und dann ging es nach Hause auf die Couch, um die Schnitzel, das Konzert und den schönen Abend zu verdauen.

Nächster Halt: Liederzeit Delligsen



© 2013 Bryan 69, alle Rechte vorbehalten • Impressum + Disclaimer